Spielberichte SGM 2021/2022

Sonntag, 04.09.2021

SGM Hirrlingen II/Hemmendorf - SV 03 Tübingen II 1:2 (1:0)

Die SGM startete gut in die Partie und kam über die Außenbahnen schon früh zu den ersten Chancen. Nach einer halben Stunde Spielzeit eroberte Rafi Saile den Ball in der eigenen Hälfte und leitete direkt den Konter ein, den Raphi Hurm zum verdienten 1:0-Führungstreffer verwandelte. Kurz vor der Pause häuften sich die Unkonzentriertheiten der SGM, was jedoch seitens des Gegners nicht bestraft wurde.

Nach der Pause kamen die Tübinger deutlich aggressiver und bissiger aus der Kabine. In der 48. Minute entschied der Unparteiische auf Strafstoß gegen die SGM. Der Schütze ließ unserem Torhüter Felix Kurz keine Chance und schob sicher zum 1:1-Ausgleichstreffer ein. In der Folge flachte das Spiel etwas ab und es kam kaum mehr zu Torraumszenen. Zehn Minuten vor Schluss passierte es dann – nach einem leichtfertigen Ballverlust im Mittelfeld stand der Angreifer der Tübinger alleine vor dem SGM-Tor und schoss den 2:1-Führungstreffer für den SV 03. Nach dem Nackenschlag kam die SGM noch zu einigen vielsversprechenden Abschlüssen, allen voran Patrik „Culle“ Haug und Philipp Zug mit Kopfballchancen, die den Weg jedoch nicht ins Tor fanden. 

Nächsten Sonntag geht es dann zum SV Wendelsheim. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. 

Sonntag, 29.08.2021

SV Neustetten - SGM Hirrlingen II/Hemmendorf 2:1 (2:1)

Mit großen Ambitionen fuhr unsere SGM am vergangenen Sonntag zum bis dato sieglosen SV Neustetten auf das Sportgelände nach Remmingsheim. Unsere Mannen starteten engagiert und konnten sich in der ersten viertel Stunde einige Torabschlüsse erarbeiten, die leider ungenutzt blieben. In der Folge kam der SVN besser ins Spiel und versuchte das Mittelfeld ein ums andere mittels diagonaler Spielverlagerungen zu überspielen. In der 25. Minute war es dann passiert: Nach einem leichtsinnigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung schlug der SVN einen präzisen Flugball in Richtung unserer linken Abwehrseite. Der dort positionierte SVN-Stürmer nutzte die Unaufmerksamkeit und die schlechte Staffelung unserer Defensivabteilung aus und traf per Drop-Kick ins lange Eck zur 1:0-Führung für die Hausherren. Beinahe im direkten Gegenzug reklamierten sowohl die Spieler als auch unsere mitgereisten Fans einen Foulelfmeter. Was war passiert? Nach einer schönen und schnellen Kombination über die rechte Angriffsseite konnte Stürmer Manu Frick in den Strafraum eindringen und wurde vom Verteiger unfair gestoppt. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb zunächst aus. Was viele übersahen war, dass der Ball aus der unübersichtlichen Zweikampfsituation doch irgendwie den Weg ins Netzt gefunden hatte:1:1-Ausgleich! Leider hielt der Ausgleich nicht lange. Bereits in der 30. Minute kam es erneut zu einer Spielverlagung auf die rechte Angriffseite des SVN, welcher abermals in einem Gegentreffer mündete: 2:1 für die Hausherren. Kurz vor der Pause hatte Manuel Frick noch eine tolle Kopfballchance, die leider knapp am langen Pfosten vorbeisegelte. Nach der Pause hatte unsere SGM das Spiel besser im Griff, sodass der SVN in der zweiten Hälfte zu keinen Torabschlüssen mehr kam. Leider gelang es der SGM aus dem Spiel heraus nicht, gefährlich vors Tor zu kommen. Die zahlreichen gefährlichen Standardsituation konnten auch nicht zum Ausgleichstreffer genutzt werden. Zu allem Überfluss musste Manuel Frick auch noch mit einem Rippenbruch ausgewechselt werden - auch auf diesem Wege gute Besserung und schnelle Genesung Manu! 

Am kommenden Sonntag trifft die SGM um 13.00 Uhr am Tuchhäusle auf den bisher sieg- und punktlosen SV 03 Tübingen II. Ein Dreier ist hier Pflicht, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht schon frühzeitig zu verlieren. 

Sonntag, 22.08.2021

SGM Hirrlingen II/Hemmendorf - SV Wurmlingen 1:1 (0:0)

Bereits um 13.00 Uhr traf die SGM vergangenen Sonntag auf den SV Wurmlingen. Am heimischen Tuchhäusle startete die SGM engagiert und kam zügig zu einigen Torabschlüssen, die leider nicht zum Torerfolg führten. Mit zunehmender Spieldauer kam der SV Wurmlingen besser ins Spiel und kreierte einige vielversprechende Torchancen, die von SGM-Torhüter Patrick Stark allesamt vereitelt wurden. Durch zu viele Ungenauigkeiten im Offensivspiel gelang es der SGM in der ersten Hälfte nicht mehr, nennenswerte Torchancen zu erspielen. 

Im zweiten Durchgang entwickelte sich die Partie in ein Spiel mit vielen Unterbrechungen und Zweikämpfen, das hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. In der 70. Minute nutzte der SV Wurmlingen dann eine Unachtsamkeit unserer Hintermannschaft eiskalt aus und ging folgerichtig mit 1:0 in Führung. 

Nach dem Rückstand wurde das Spiel unserer SGM, auch durch die im Laufe der zweiten Halbzeit eingewechselten Kräfte, zielstrebiger. Jedoch verhinderten abermals vermeidbare Fehler im letzten Drittel die Chance zum Ausgleich. 

In der 78. Minute wurde Simon Wagner nach einer schönen Kombination über das Zentrum im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Gordon Deibler in gewohnt souveräner Manier zum 1:1-Ausgleich. 

Anschließend waren beide Mannschaften darauf bedacht, kein unnötiges Risiko einzugehen, so dass es schlussendlich bei einer verdienten Punkteteilung blieb. 

Nächste Woche gilt es, gegen den bis dato punktlosen SV Neustetten zu gewinnen. Das Spiel findet um 15.00 Uhr in Remmingsheim statt.

Sonntag, 15.08.2021

TSG Tübingen II - SGM SV Hirrlingen II/SV Hemmendorf  2:0 (2:0)

Bei heißen Wetterbedingungen trat die SGM beim Aufstiegsaspirant auf dem Kunstrasen in Tübingen an. Von Beginn an übernahm die TSG die Spielkontrolle, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu gelangen. Nach einer Viertelstunde entschied der Unparteiische dann aber auf Handelfmeter gegen die SGM, nachdem Philipp Zug einen Torschuss der TSG mit dem Bauch ins Toraus gelenkt hatte. Beim Elfmeter ließ TSG-Spielertrainer Jan Binder unserem Torhüter Patrick Stark keine Chance und schob sicher zum 1:0 für die TSG ein. 

Nach dem Führungstreffer drängte die TSG auf den nächsten Treffer, der ihr nach rund 20 Minuten auch gelingen sollte. Nach einem schönen Spielzug über die linke Angriffseite konnte die TSG die scharf hereingegebene Flanke zum 2:0-Führungstreffer verwerten. 

In der Folge flachte das Spiel ab – wohl auch den heißen Temperaturen geschuldet – sodass es bis zum Halbzeitpfiff zu keinen Torchancen mehr kam. Nach der Pause präsentierte sich die SGM griffiger in den Zweikämpfen. Immer wieder versuchte die TSG durch lange Bälle auf die Außenpositionen in den gefährlichen Bereich zu gelangen. Die SGM hatte sich jedoch auf dieses taktische Mittel eingestellt und konnte die so vorgetragenen Angriffe entsprechend entschärfen. Kurz vor Schlusspfiff gab es dann noch die Chance zum Anschlusstreffer für die SGM. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff kam der eingewechselte Simon Wagner wenige Meter vor dem Tor akrobatisch zum Abschluss. Der bis dahin beinahe beschäftigungslose Schlussmann der TSG reagiert jedoch glänzend und konnte das Leder mit den Fingerspitzen an den Pfosten lenken. 

In Summe ein durchaus verdienter Sieg der TSG über unsere SGM.

Wir bedanken uns bei den mitgerreisten Fans und hoffen, euch nächste Woche am Tuchhäusle gegen den SV Wurmlingen wieder begrüßen zu dürfen. 

 

Das Spiel gegen den SV Wurmlingen findet am Sonntag bereits um 13:00 Uhr am Tuchhäusle statt.

SV Hirrlingen 1930 e.V.

Tel: 07478/1545
Wilhelmstraße
72145 Hirrlingen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportverein Hirrlingen 1930 e.V. - Alle Rechte vorbehalten